Winterurlaub – Fahrzeug-Check von Reifen und Bremsen

Tags: Autofahrt Sicherheit Winterurlaub

Entspannt und sicher in den Urlaub starten


Endlich Urlaub! Tausende Bundesbürger wählen das eigene Auto, um in die schönsten Wochen des Jahres zu starten. Doch damit die Anreise nicht zu einem unfreiwilligen Abenteuer wird, sollte vor längeren Strecken das Fahrzeug gründlich überprüft werden. Vor allem auf den einwandfreien Zustand von Bereifung, Bremsen und Beleuchtung kommt es in Sachen Sicherheit an. Die Reifen haben bei einem voll beladenen Fahrzeug echte Schwerstarbeit zu leisten – und sollten daher nicht erst gewechselt werden, wenn das gesetzliche Limit von 1,6 Millimetern Profiltiefe erreicht ist. Polizeibehörden empfehlen für Sommerreifen ein Mindestprofil von 2,5 Millimetern, bei Breitreifen von drei Millimetern.

Auch bei Beschädigungen oder einem zu hohen Alter der Pneus wird ein Austausch noch vor Reiseantritt fällig. Damit dies die Urlaubskasse nicht zu sehr belastet, können Verbraucher in Internetshops wie etwa ReifenDirekt aus einem großen Angebot an Qualitätsreifen auswählen und das passende Modell online zu günstigen Preisen bestellen.

Bremsenprüfung

Die Montage übernehmen auf Wunsch Werkstätten (Informationen und Adressen unter www.reifendirekt.de), die sich beim Reifenkauf mit auswählen lassen. Die Fachbetriebe können, wenn nötig, auch sofort kleine Servicearbeiten mit erledigen. Ein Tipp noch für sparsame Urlauber: Wer den Reifendruck leicht erhöht, circa um 0,2 Bar, kann damit den Kraftstoffverbrauch spürbar reduzieren.



17.09.2012 - Suchwörter: , ,
 Quelle: djd/pt

 Bildquelle: djd/Delticom



Letzte Artikel

Kategorien